Künstler:innenförderung: 306 neue Förderprojekte, nächste Antragsphase startet im Juni

  • 306 Projekte werden in der 57. Förderrunde des Programms mit insgesamt 5,4 Mio. Euro finanziell unterstützt.
  • Mit u.a. K.ZIA, Malva, Kid Kapri, ILGEN-NUR, ÄTNA und Die Nerven wird eine große Vielfalt an Projekten gefördert.
  • Von 22. Juni bis 13. Juli 2022 können erneut Anträge gestellt werden.

Berlin, 16. Juni 2022

Die Initiative Musik unterstützt in der 57. Runde der Künstler:innenförderung erneut eine große Bandbreite an Musikprojekten. 306 Anträge mit einem NEUSTART-KULTUR-Fördervolumen von insgesamt 5,4 Millionen Euro erhielten von der Jury eine Zusage. Unterstützt werden Künstler:innen z.B. bei Produktion und Aufnahme, Videos und Contentproduktion, sowie bei Touren und Konzerten.

Zu den Geförderten zählen Musiker:innen und Bands aus ganz Deutschland mit unterschiedlichen Portfolios. Auf das Projekt der Künstlerin K.ZIA freut sich Jurymitglied und Kurator Aziz Sarr: „K.ZIA ist seit Jahren eine der bekanntesten Stimmen der Berliner R'n'B-Szene und ich durfte ihre tollen Auftritte bereits auf zahlreichen Events erleben. Daher freut es mich sehr, dass die Initiative Musik die Produktion ihrer neuen EP fördert. Ich bin sicher, das Ergebnis wird nicht nur in Deutschland, sondern auch über die Grenzen hinaus für Begeisterung sorgen.“

K.ZIA | Kid Kapri
K.ZIA | Kid Kapri

Mit dabei ist außerdem die Singer-Songwriterin Malva aus München. Mit ihren Texten auf Englisch und Deutsch beweist sie gleichermaßen emotionalen Tiefgang. Mithilfe der Förderung will sie ihr Debütalbum samt Videos und Release-Show umsetzen. In Insider-Kreisen bereits gefeiert, bekommt auch Kid Kapri aus Bremen eine Förderzusage für seine erste EP. Seine Musik mit zeitgenössischen Beats und einer Mischung aus Rap, modernem Trap und Popmusik macht ihn zu einem vielversprechenden Newcomer.

Mit ILGEN-NUR ist eine weitere Berliner Sängerin unter den Geförderten. Gastjurorin, Konzertveranstalterin und Geschäftsführerin des Missy Magazine Ulla Heinrich dazu: “Spätestens seit ihrem gefeierten Debütalbum Power Nap 2019 ist ILGEN-NUR eine der spannendsten deutschen Musiker:innen. Unaufgeregt und gleichzeitig emotional, distanziert und nahbar fängt ILGEN-NUR mit ihrem eigenwilligen Sound den Zeitgeist ihrer Generation in gitarrenlastigem Pop ein und gibt einem immer noch männerdominierten Genre ganz selbstverständlich einen feministischen Anstrich. Als Jury der Initiative Musik Künstler:innenförderung freuen wir uns, Musiker:innen wie Ilgen auf ihrem weiteren Weg unterstützen zu dürfen.”

 

Ilgen-Nur
Ilgen-Nur (c) Joseph Strauch

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch eine zwölfköpfige Jury, die gemeinschaftlich von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und den Gesellschaftern der Initiative Musik, GVL und Deutscher Musikrat regelmäßig neu berufen wird. Seit Sommer 2020 wird die Künster:innenförderung der Initiative Musik mit zusätzlichen NEUSTART-KULTUR-Mitteln aus dem Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanziert. Damit können aktuell besondere Konditionen angeboten werden – mit einem Förderanteil von bis zu 85 Prozent. Weiter werden zusätzliche Gelder für die Teilprogramme der Initiative Musik für Musikclubs, Veranstalter:innen & Festivals und kleinere und sogenannte "Umsonst & Draußen"-Festivals zur Verfügung gestellt.

ANTRAGSPHASE UND INFOCALL FÜR DIE 58. FÖRDERRUNDE

Anträge für die 58. Förderrunde können in der Zeit vom 22. Juni bis 13. Juli 2022 gestellt werden. Am Montag, 20. Juni 2022, 18:00 Uhr bieten wir vorab einen Infocall mit anschließender Q&A-Runde zur Förderung und Antragsstellung an. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Diversität ist uns wichtig. Willkommen sind Anträge von Musiker:innen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft – insbesondere auch Musikprojekte mit weiblicher Beteiligung.

Alle geförderten Projekte sind in unserer Doku zu finden.

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:
Initiative Musik gGmbH, Friedrichstraße 122, D-10117 Berlin

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Wallies
+49 (0)30 - 531 475 45 - 211

michael.wallies@initiative-musik.de

Downloads

 

INITIATIVE
MUSIK

PRESSE-
MITTEILUNGEN