Internationale Kooperationen

Mit dem Ziel, Musiker:innen und Musikprofessionals aus Deutschland bei der Internationalisierung zu unterstützen, wirkt die Initiative Musik als GERMAN MUSIC EXPORT in verschiedenen internationalen Netzwerken mit:
A
ls die offizielle deutsche Vertretung bei ESNS Exchange werden besonders Festivalauftritte aus Deutschland im europäischen Ausland sowie die Teilnahme am ESNS Festival in Groningen gefördert.

Zudem ist d
er GERMAN MUSIC EXPORT über die Initiative Musik Partner bei EMEE, dem European Music Exporter Exchange. Der Zusammenschluss der 33 Musikexportbüros aus 28 europäischen Ländern ist ein strategisches Netzwerk, das die internationale Verbreitung des europäischen Repertoires inner- und außerhalb Europas erhöhen will. 
 
Einen weiteren Bestandteil unserer internationalen Kooperationen stellen die vom GERMAN MUSIC EXPORT organisierten Themenreisen im Rahmen des Besucherprogramms des Auswärtigen Amtes dar. Jede Themenreise setzt einen besonderen thematischen Schwerpunkt, und lädt internationale Gäste aus den Bereichen Musikunternehmen und Journalismus dazu ein, Musikfestivals und -konferenzen in Deutschland zu besuchen und sich einen authentischen und differenzierten Eindruck einer musikalischen Szene zu verschaffen. 

EMEE

Als Mitglied des Netzwerkes European Music Exporters Exchange (EMEE) ist die Initiative Musik als GERMAN MUSIC EXPORT in die Entwicklung von Export Strategien und Projekten involviert mit dem Ziel europäische Musikschaffende zu unterstützen.

EMEE-Mitglieder sind die nationalen bzw. regionalen Förderorganisationen im jeweiligen Land. Zudem agieren sie als zentrale Ansprechpartner:innen für den Musikexport.
Durch die Arbeit im Verbund werden unvergleichliche Synergien geschaffen, denn jedes Musikexportbüro ist Expert:in für den Musikmarkt seines Landes.

Die Unterstützung durch EMEE umfasst unter anderem: 

  • Förderung der Verbreitung von Musik innerhalb Europas über die Ländergrenzen hinweg
  • Weitergabe von Informationen und Fachwissen: Detaillierte Expertise im gesamten europäischen Musiksektor 
  • Strategische Beratung und Schulung von Künstler:innen, Labels, Verlagen, Festivals, etc. bei Fragen des Musikexports 
  • Entwicklung von Programmen, um in ganz Europa den gleichen Zugang zu beruflichen Weiterbildungen und Netzwerken zu ermöglichen 
  • Stärkung der kulturellen Vielfalt, Sichtbarkeit und Mobilität innerhalb und außerhalb Europas 
  • Vertretung der Musikexport-Interessen der Mitglieder vor europäischen und internationalen Institutionen 
ESNS Exchange

Mit dem Ziel, Musiker:innen und Festivals bei der Internationalisierung zu unterstützen, wirkt die Initiative Musik als GERMAN MUSIC EXPORT als die offizielle deutsche Vertretung bei ESNS Exchange (ehemals ETEP) mit.
Über das EU-Programm eröffnen sich für alle auftretenden Musiker: innen beim Eurosonic Festival (ESNS) in Groningen neue Perspektiven.

Das Showcase-Festival findet alljährlich im Januar statt und ist eines der Branchentreffen für die internationale Musikszene. Ausgewählte Bands bekommen die einmalige Chance, sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und mit ihrem Talent zu überzeugen. Über das ESNS vermittelte Konzerte werden über das EU-Programm ESNS Exchange gefördert. Für die beteiligten Festivals schafft dies einen starken zusätzlichen Anreiz, um europäische Newcomer:innen zu buchen.

An dem von der Noorderslag Foundation und BUMA Cultuur federführend organisierten Programm nehmen insgesamt 133 europäische Festivals teil, die durch das ESNS neue Künstler:innen für ihr Line-up entdecken möchten.  

Die Projektmittel für die Beteiligung der Initiative Musik an ESNS Exchange werden über den Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zur Verfügung gestellt. 

Themenreise

Die Initiative Musik realisiert regelmäßig popkulturelle Themenreisen für das Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland. Mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes werden internationale Musikjournalist:innen und Fachgäste nach Deutschland eingeladen, um ihnen ein authentisches, aktuelles und differenziertes Bild der deutschen Musikszene zu vermitteln.
Jede Themenreise ist maßgeschneidert und individuell geplant. So kann das mehrtägige Programm unter anderem Festivalbesuche, Netzwerktreffen mit Künstler:innen, Labelmacher:innen und Clubbetreiber:innen sowie themenbezogene Vorträge und Diskussionen umfassen.

Das Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht ausländischen Meinungsmultiplikatoren, durch eigenes Erleben und Informationen aus erster Hand, einen Eindruck von Deutschland zu gewinnen.
Die Teilnehmer:innen verbringen auf Einladung der Bundesregierung durchschnittlich eine Woche in der Bundesrepublik.

Themenreisen 2011 – 2023 

  • 2023 German Beats  
  • 2022 Jazz from Germany
  • 2021 Digital introduction to Jazz from Germany
  • 2019 Jazz from Germany
  • 2019 30 Years of Wacken – Rock and Heavy Metal in Germany
  • 2018 Rock, Pop and Electronic Music in Germany
  • 2018 Jazz from Germany – Passion, Variety and Quality
  • 2017 Rock, Pop and Electronic Music in Germany
  • 2017 The German Jazz Music Scene
  • 2016 Electronic Start-up 
  • 2016 Music from Germany – Musical Homeland Germany
  • 2015 Wacken – More Than Rock (Made) In Germany
  • 2015 Jazz from Germany – passion, diversity and quality
  • 2014 Musictech StartUp Berlin
  • 2013 On Tour in Germany (II)
  • 2013 The Legacy of Wagner and Weill
  • 2012 On Tour in Germany
  • 2011 Berlin Music Days

ESNS 2024
Mehr Infos zum German Music Export auf dem ESNS 2024, gibt es hier.

 

FOTOS ESNS 2024
Hier geht es zu den Foto-Einblicken vom ESNS 2024.

PLAYLIST ESNS 2024
Du konntest nicht live beim ESNS dabei sein? Dann folge unserer Spotify Playlist German Music Export @ ESNS und entdecke alle German Artists, die 2024 auf dem ESNS gespielt haben.

German Music Export News

Erhalte aktuelle Informationen zu unseren Export-Aktivitäten, Showcase-Festivals, Events, u.v.m. auf Englisch
Logo der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Logo GVL Logo GEMA Logo Deutscher Musikrat