APPLAUS 2022 in Erfurt

  • Thüringen erstmals Austragungsland des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises APPLAUS
  • Kulturstaatsministerin wird über 100 Auszeichnungen in drei Hauptkategorien und drei Sonderkategorien verleihen, Preisgeld insgesamt 2,5 Mio. Euro

Berlin, 14. Oktober 2022

Am Mittwoch, den 16. November 2022, verleiht Kulturstaatsministerin Claudia Roth im Zughafen in Erfurt den APPLAUS. Die Preisvergabe wird durch die Initiative Musik als offizielle Fördereinrichtung für die deutsche Musikwirtschaft und –kultur realisiert. Die »Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten« würdigt bereits zum neunten Mal die Clubbetreiber:innen und Veranstalter:innen für ihre herausragenden Livemusikprogramme und Arbeit. Mit ihren Konzertprogrammen sind die Musikclubs ein wesentlicher Bestandteil einer vielseitigen Kulturlandschaft in Deutschland. Der APPLAUS ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2,5 Millionen Euro einer der höchstdotierten Kulturpreise des Bundes.

Die diesjährige Preisverleihung wird durch das Land Thüringen unterstützt. Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten blickt erwartungsvoll auf die Preisverleihung:Der APPLAUS unterstützt nicht nur die Clubbetreiber:innen, die mit der Auszeichnung selbst im Rampenlicht stehen, sondern honoriert auch die von den Clubs ausgehende Initiative für eine kulturelle Stadt sowie ihr Programm. Sie ermöglichen das Wachsen einer reichhaltigen Musikszene, wie wir es auch im Freistaat erleben. Sie garantieren das Erleben von Kunst und damit die Teilnahme am künstlerisch-gesellschaftlichen Leben. Mit der erstmaligen Austragung des APPLAUS in Thüringen wird die gesamte Livemusikkultur des Landes gestärkt. Ich hoffe und wünsche, dass in diesem Jahr weitere Thüringer Clubs ausgezeichnet werden. Das Potenzial dazu ist mit den bisherigen 35 Auszeichnungen von 14 Clubbetreiber:innen und Veranstalter:innen in Thüringen jedenfalls vorhanden.“

Tina Sikorski, Geschäftsführerin Initiative Musik, ergänzt: „Auszeichnungswürdig sind Musikclubs und Veranstaltungsreihen, die Anspruch, Kreativität und Trendgespür vereinen. Dabei nehmen sie eine wichtige Rolle in der kulturellen Stadtentwicklung ein. Außerdem sind die Themen unserer Zeit auch für die Clubs und Veranstalter:innen von großer Relevanz, weswegen wir Sonderpreise für Awareness, Nachhaltigkeit und Innovation vergeben. Dass wir die Preisverleihung dieses Jahr in Erfurt, Thüringen veranstalten, ist kein Zufall, sondern eine Anerkennung für die hervorragende Kulturarbeit, die dort verrichtet wird. Der Zughafen ist ein wunderbares Beispiel dafür.”

Portraits Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff und Tina Sikorski
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff © TSK, Jacob Schröter | Tina Sikorski

Kategorien APPLAUS 2022
Auszeichnungen und Prämien

  • Beste Livemusikprogramme: 50.000 Euro pro Auszeichnung
  • Beste Livemusikspielstätten: 30.000 Euro pro Auszeichnung
  • Beste kleine Spielstätten und Konzertreihen: 10.000 Euro pro Auszeichnung
  • Sonderpreise für Awareness, Innovation und Nachhaltigkeit: 5.000 Euro pro Auszeichnung

Über die Auszeichnungen in den drei Hauptkategorien entscheidet die Hauptjury, die sich aus neun fachkundigen Persönlichkeiten der deutschen Musikbranche zusammensetzt. Für die Sonderpreise Awareness, Innovation und Nachhaltigkeit wurden weitere Fachjurys mit je drei Personen besetzt.

APPLAUS 2022 | Hauptjury

  • Thomas Eckardt - Künstlerischer Leiter Jazzmeile Thüringen & Geschäftsführer LAG Jazz in Thüringen
  • Azaria Faghih Nasiri - Booking Agent / Selective Artists
  • Anke Helfrich - Jazzpianistin und Komponistin
  • Gregor Hotz - Geschäftsführer Musikfonds e.V., Vorsitzender APPLAUS-Jury
  • Keisuke Matsuno - Musiker
  • Ulla Oster - Musikerin/Komponistin, Kuratorin
  • Daniela Philippi - Geschäftsführerin PHI/SCH ART - ARTIST & EVENT MANAGEMENT GMBH
  • Demba Sanoh - Tourmanager, Mitgründer SAME BUT DIFFERENT - Diversity Management & Consulting
  • Petra Sitzenstock - Beraterin Music Pool Berlin & Clubcommission

APPLAUS 2022 | Fachjury Awareness

  • Tsepo Bollwinkel - Musiker und Bildungsarbeiter
  • Ulla Heinrich - Geschäftsführung Missy Magazine
  • Ron Paustian - Gründer Inklusion Muss Laut Sein

APPLAUS 2022 | Fachjury Innovation

  • Anna Blaich - Musik- und Kulturmanagerin, Stellvertretende Vorsitzende Bundesstiftung LiveKultur
  • Meryem Erkuş - Gründerin GOLD+BETON, Kuratorin & Veranstalterin
  • Robert Peper - Netzwerk- u. Kulturforscher / HfMT Hamburg, Schwerpunkt Netzwerkanalyse und Kulturentwicklung

APPLAUS 2022 | Fachjury Nachhaltigkeit

  • Helen Börü-Schepers - Umweltwissenschaftlerin, Vorstand Grüner Wirtschaftsrat / Green Events Hamburg
  • Zora Brändle - Projektleiterin für Kultur- und Musikprojekte, Schwerpunkt Nachhaltigkeit
  • Valentin Graef - Projektleiter Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit

Die mit dem APPLAUS verbundenen Prämien sollen die Programmmacher:innen in ihrer Arbeit unterstützen und u.a. dazu beitragen, die Bedingungen für die auftretenden Musiker:innen zu verbessern. Bewerben konnten sich Clubbetreiber:innen und Veranstalter:innen aus allen Genres der Popularmusik, wie zum Beispiel Rock, Hip-Hop, elektronische und experimentelle Musik oder Jazz und improvisierte Musik. Eingereicht werden konnten Livemusikprogramme, die 2021 durchgeführt wurden – sowohl Konzerte in den Musikclubs als auch alternative Formen wie z.B. Online-Streaming-Angebote, Konzerte in Ausweichlocations sowie Open-Air-Veranstaltungen. Da kein durchgängiger Spielbetrieb möglich war, gab es keine Festlegung einer Mindestkonzertanzahl für 2021.

Die Durchführung des APPLAUS erfolgt seit 2013 durch die Initiative Musik unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der LiveMusikKommission - Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. Die Initiative Musik realisiert den Programmpreis mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Der Freistaat Thüringen und die Landeshauptstadt Erfurt unterstützen die Preisverleihung 2022.

Downloads und weiterführende Links

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:
Initiative Musik gGmbH, Friedrichstraße 122, D-10117 Berlin

Michael Wallies
michael.wallies@initiative-musik.de
+49 (0)30 - 531 475 45 - 211

INITIATIVE
MUSIK

PRESSE-
MITTEILUNGEN