APPLAUS

APPLAUS steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“. Mit dem Programmpreis ehrt die Kulturstaatsministerin Konzertprogramme unabhängiger Musikclubs sowie Veranstaltungsreihen aus allen Genres der Popularmusik, wie Rock, Hip-Hop, elektronische und experimentelle Musik oder Jazz und improvisierte Musik. Die Initiative Musik setzt die Auszeichnung in Absprache mit der Bundeskonferenz Jazz (BK Jazz) und der LiveMusikKommission – Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. (LiveKomm) um. Bewerben können sich Spielstättenbetreiber:innen und Veranstalter:innen aus allen Bereichen von Popularmusik und Jazz.

APPLAUS 2022: Bewerbungsphase ist beendet

Bewerbungen für den APPLAUS 2022 konnten bis zum 25. Mai 2022 eingereicht werden.

Die Hauptauszeichnungen gliedern sich in drei Preiskategorien mit Prämien bis zu 50.000 Euro. Insgesamt stehen 2,4 Millionen Euro für Preisgelder zur Verfügung.

  • Kategorie Beste Livemusikprogramme: bis zu 50.000 Euro pro Auszeichnung
  • Kategorie Beste Livemusikspielstätten: bis zu 35.000 Euro pro Auszeichnung
  • Kategorie Beste kleine Spielstätten und Konzertreihen: bis zu 10.000 Euro pro Auszeichnung

Außerdem werden  Sonderpreise für AwarenessInnovation oder Nachhaltigkeit verliehen: bis zu 5.000 Euro pro Auszeichnung.

APPLAUS-Jury 2022

Wer in die Jury des APPLAUS berufen wird, entscheidet mit, welche Musikclubs oder Veranstaltungsreihen für ihr Programm ausgezeichnet und Schaffen ausgezeichnet werden. Die APPLAUS-Hauptjury setzt sich aus neun Persönlichkeiten der Musik- und Livebranche zusammen, die einen fachkundigen Querschnitt der deutschen Popularmusik- und Jazzszene repräsentieren. Die drei Fachjurys, die über die Sonderpreise Awareness, Innovation und Nachhaltigkeit entscheiden, sind mit jeweils drei Expert:innen aus den entsprechenden Bereichen besetzt. Die Zusammensetzung der Jury verändert sich bei jeder APPLAUS-Ausgabe.

Ziele des APPLAUS

  • Finanzielle Stärkung für kleine und mittlere Clubs sowie Veranstalter:innen mit hochwertigen und trendsetzenden Livemusikprogrammen
  • Spitzenförderung, um Bedeutung der Livemusikspielstätten sowie regionaler Veranstalter:innen zu unterstreichen
  • Öffentliche Aufmerksamkeit erhöhen für die musikalischen Angebote und strukturellen Herausforderungen der unabhängigen Musikclubs und Veranstaltungsreihen

Mehr als 600 Auszeichnungen seit 2013

Seit 2013 wurden mehr als 600 Auszeichnungen für Musikclubs und Veranstalter:innen verliehen und insgesamt über 11 Millionen Euro Preisgelder vergeben. Damit ist APPLAUS einer der höchstdotierten Bundeskulturpreise. Die Preise werden einmal jährlich verliehen. Alle Preisträger:innen finden Sie in unserer Doku.

WEGWEISER
Icon Teilnahme- <br>bedingungen
Teilnahme-
bedingungen

Diese Teilnahmebedingungen gelten für den APPLAUS 2022.

Icon FAQ 2022
FAQ 2022

Nachdem Sie die Teilnahmebedingungen gelesen haben, finden Sie hier Antworten auf Fragen, die eventuell noch offen geblieben sind.

Hauptjury

Thomas Eckardt
© Tina Peißker

Thomas Eckardt

Künstlerischer Leiter Jazzmeile Thüringen & Geschäftsführer LAG Jazz in Thüringen

Azaria Faghih Nasiri

Azaria Faghih Nasiri

Booking Agent / Selective Artists

Anke Helfrich
© Wibke Helfrich

Anke Helfrich

Jazzpianistin und Komponistin

Gregor Hotz
© Judith Affolter

Gregor Hotz

Geschäftsführer Musikfonds e.V., Vorsitzender APPLAUS-Jury

Keisuke Matsuno

Keisuke Matsuno

Musiker

Ulla Oster

Ulla Oster

Musikerin/Komponistin, Kuratorin

Daniela Philippi

Daniela Philippi

Geschäftsführerin PHI/SCH ART - ARTIST & EVENT MANAGEMENT GMBH

Demba Sanoh
© David Stieffenhofer

Demba Sanoh

Tourmanager, Mitgründer SAME BUT DIFFERENT - Diversity Management & Consulting

Petra Sitzenstock

Petra Sitzenstock

Beraterin Music Pool Berlin & Clubcommission

Fachjury Awareness

Tsepo Bollwinkel
© Rebecca Jäger

Tsepo Bollwinkel

Musiker und Bildungsarbeiter

Ulla Heinrich
© Dana Lorenz

Ulla Heinrich

Geschäftsführung Missy Magazine

Ron Paustian

Ron Paustian

Gründer Inklusion Muss Laut Sein

Fachjury Innovation

Anna Blaich
© CAPADOL

Anna Blaich

Musik- und Kulturmanagerin, Stellvertretende Vorsitzende Bundesstiftung LiveKultur

Meryem Erkuş
© Caroline Kox

Meryem Erkuş

Gründerin GOLD+BETON, Kuratorin & Veranstalterin

Dr Robert Peper
© Inga Sommer PHOTOGRAPHIE

Dr. Robert Peper

Netzwerk- u. Kulturforscher / HfMT Hamburg, Schwerpunkt Netzwerkanalyse und Kulturentwicklung

Fachjury Nachhaltigkeit

Helen Börü-Schepers
© Katja Ruge

Helen Börü-Schepers

Umweltwissenschaftlerin, Vorstand Grüner Wirtschaftsrat / Green Events Hamburg

Zora Brändle
© Carolin Breckle

Zora Brändle

Projektleiterin für Kultur- und Musikprojekte, Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Valentin Graef

Valentin Graef

Projektleiter Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit

KONTAKT

Janina Dotterweich

Projektleitung APPLAUS

Tanja Linke

Projektmanagement APPLAUS