So klappt es mit dem Visum für eure US-Konzerte

Stand 27. Juli 2021

Der US-Musikmarkt ist der größte der Welt. Nicht nur deswegen ist es für Musiker:innen aus Deutschland interessant dort auf Konzerten und Festivals zu spielen. Doch nach der Freude darüber einen Auftritt in den USA ergattert zu haben, steht oft die Ernüchterung, sobald das Thema Visum auftaucht. In dieser digitalen Infoveranstaltung beantwortet Matthew Covey von Tamizdat die wichtigsten Fragen rund um das Thema US-Visum. Alle Angaben in diesem Video sind auf dem aktuellen Stand zum Zeitpunkt der Aufnahme am 27.07.2021. Da es seitdem zu Anpassungen gekommen sein kann, empfehlen wir eine zusätzliche Recherche.

Referent: Matthew Covey ist Executive Director bei der Nonprofit Organisation Tamizdat. Er hat seine berufliche Laufbahn der Unterstützung von Künstler:innen gewidmet, die Brücken zwischen internationalen Gemeinschaften bauen. 1998 war er Mitbegründer von Tamizdat und leitete drei Jahre lang die Prager Niederlassung, bevor er nach New York zurückkehrte, um Manager der mit dem Grammy Award ausgezeichneten Band The Klezmatics zu werden. In den frühen 2000er Jahren wurde die US-Visapolitik allerdings zu einem zunehmenden Hindernis für die internationale Kultur in den USA, was Covey dazu inspirierte, Jura zu studieren, um die Arbeit von Tamizdat zur Förderung der internationalen kulturellen Mobilität voranzutreiben. 2015 gründete er dann die Tamizdat angegliederte Anwaltskanzlei CoveyLaw.

Brauche ich ein Visum? (pdf)

Wie bekomme ich ein Visum? (pdf)

Brexit: Alles rund ums Touren in UK

Stand 20. Juli 2021, DE & EN

Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU Anfang des Jahres wirkt sich auch auf Musiker:innen aus Deutschland sowie die hiesige Musikindustrie aus. Was bedeutet dies im Detail für die Mobilität aus Deutschland in das Vereinigte Königreich?

In dieser digitalen Infoveranstaltung stellt Sebastian Hoffmann von touring artists wichtige Änderungen und Folgen des Brexit für interessierte Musiker:innen und Vertreter:innen der deutschen Musikbranche vor. Dabei geht es unter anderem um die neuen Einreisebestimmungen, aber auch um Aspekte wie Steuern, Sozialversicherungen und Transport-/Zollbestimmungen im Vereinigten Königreich. Weiterhin stellt die Organisation Arts Infopoint UK ihr Projekt und ihr Informationsangebot in Kürze vor. Arts Infopoint UK ist mit einem breiten Beratungs- und Informationsangebot der direkte Ansprechpartner im Vereinigten Königreich. Alle Angaben in diesem Video sind auf dem aktuellen Stand zum Zeitpunkt der Aufnahme bzw. des Uploads am 20.07.2021. Da es seitdem zu Anpassungen gekommen sein kann, empfehlen wir eine zusätzliche Recherche.

Referent: Sebastian Hoffmann ist Berater bei touring artists, dem Informationsportal für international mobile Künstler:innen und Kreative. In der Berliner Musikszene veranstaltet er Konzerte im Schokoladen, organisiert das Down by the River Festivals mit und ist Teil der Jury des Musicboard. Von 2012-2016 war er bei der Agentur Paper & Iron Booking tätig.

KONTAKT

Neus López

Leitung Export und Plattformprojekte

Julia Waldmann

Projektmanagement Export-/Tourförderung