Initiative Musik

Die Initiative Musik ist die zentrale Fördereinrichtung der Bundesregierung und der Musikbranche für die deutsche Musikwirtschaft. Wir stärken die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Schwerpunkte unserer Programme, Projekte und Awards sind die Unterstützung von professionellen Newcomer:innen, Musiker:innen, Livemusikclubs und Musikunternehmen sowie der Ausbau bundesweit nachhaltiger Strukturen für Rock, Pop und Jazz. Darüber hinaus realisiert die Initiative Musik für die Bundesregierung aktuell fünf Teilprogramme im Rahmen des Rettungs- und Zukunftspakets NEUSTART KULTUR.

Mehr über uns

Termine
Panel mit Publikum
Infrastrukturförderung
Antragstellung bis 13. Februar 2023
Gruppenfoto Ebow, Timo L´Homme, Alioune Diop, Claudia Roth, Peter Wacha APPLAUS 2022
APPLAUS 2022:
103 Auszeichnungen verliehen
Geförderte Künstler:innen
aktuelle Förderrunde in unserer Doku

Aktuelles

Porträt Ina Keßler

Danke Ina!

26. Januar 2023 | Ina Keßler hat die Initiative Musik seit der Gründung mitaufgebaut, geleitet und vorangetrieben. Nach 15 erfolgreichen Jahren und zahlreichen Förderprojekten verkündet sie ihren Abschied. Zu Beginn stand der Initiative Musik pro Jahr eine Mio. Euro für die Förderung von Rock, Pop und Jazz aus Deutschland zur Verfügung. Keßler hat außerdem im Rahmen von NEUSTART KULTUR seit 2020 zusätzliche Gelder in einer Gesamthöhe von 281 Mio. Euro verantwortet, während das aktuelle jährliche Budget ca. 17 Mio. Euro beträgt. Vor allem die Künstler:innenförderung wie auch die Livemusikkulturförderung – für Clubs, Veranstalter:innen und Festivals – lagen bis zuletzt in ihrem Verantwortungsbereich. 

Text: Wunderbar - German Music Export, January 18-12, 2023 - Germany @ Eurosonic

PRESSEMITTEILUNG ESNS 2023: Musiker:innen und Festivals aus Deutschland stark beim europäischen Festivalgipfel vertreten

12. Januar 2022 | 17 Acts aus Deutschland treten beim europäischen Showcase-Festival Eurosonic Noorderslag (ESNS) in Groningen (Niederlande) auf, z. B. Albi X aus Köln, M.Byrd aus Hamburg, Klangphonics aus München, Power Plush aus Chemnitz und Schmyt aus Berlin. ESNS Exchange fördert sowohl die internationalen Karrieren europäischer Musiker:innen als auch die Verbreitung europäischen Musikrepertoires. Initiative Musik wirkt als offizieller Länderpartner des europäischen Programms mit, daneben sind 19 Festivals aus Deutschland Partner von ESNS Exchange.

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im Januar 2023

10. Januar 2023 | Neues Jahr, neuer Newsletter, neue Förderrunden! Aktuell könnt ihr für die 60. Runde der Künstler:innenförderung Anträge stellen. Für die Infrastrukturförderung startet die Antragsphase am 23. Januar 2023. Doch noch davor geht es für uns – gemeinsam mit 17 Acts und einigen Festivals aus Deutschland – nach Groningen zu einem der wichtigsten europäischen Branchentreffen: dem ESNS 2023. Wer aktuell beim Thema Touren geografisch noch ein Stückchen weiter denkt, sollte unser Webinar zum Thema Auslandsauftritte in UK nicht verpassen. Zum Schluss findet ihr wie gewohnt unsere Termine.

Illustration Weihnachtskarte mit Band und Zuhörer:innen bei Schneeflocken

Initiative Musik 2022

19. Dezember 2022 | Wir blicken auf 2022 zurück und berichten vom aktuellen Stand unserer Förderprogramme, Projekte und Awards. Auch in diesem Jahr nutzen wir die Zeit zwischen den Jahren, um Energie zu tanken und unsere Batterien aufzuladen. Von Heiligabend bis zum Jahresende bleibt unser Büro daher geschlossen. Ab dem 2. Januar 2023 sind wir wieder wie gewohnt erreichbar und starten frisch ins Förderjahr 2023. Bis dahin wünschen wir euch allen ein frohes Fest und einen gesunden, gelungenen Rutsch ins neue Jahr!

PRESSEMITTEILUNG: WUNDERBAR – GERMANY AT SXSW 2023

19. Dezember 2022 | GERMAN HAUS und GERMAN PAVILION bieten zur SXSW optimale Plattformen zur Präsentation der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Start-up-Szene vor internationalem Fachpublikum. GERMAN HAUS öffnet vom 10. bis 14. März in der neuen Location Parkside. Bisher 18 Acts aus Deutschland für SXSW Music bestätigt. SXSW findet von 10. bis 19. März 2023 in Austin, Texas statt.

Bandfoto Mamore

PRESSEMITTEILUNG: KÜNSTLER:INNENFÖRDERUNG: Programmbedingungen 2023, 309 neue Förderprojekte

14. Dezember 2022 | Initiative Musik passt stark nachgefragtes Förderprogramm an. Künftig können professionelle Musiker:innen auch allein ohne Partnerunternehmen Anträge stellen. Förderanteil zwischen 40 bis 60 Prozent der Gesamtausgaben soll insbesondere Nachwuchsmusiker:innen entgegenkommen. Antragstermine der vier Förderrunden 2023 online, Antragsphase für die 60. Förderrunde läuft bis 18. Januar 2023.309 Projekte werden in der 59. Förderrunde des Programms mit insgesamt 4,4 Mio. Euro finanziell unterstützt.

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im Dezember 2022

7. Dezember 2022 | Unser letzter regulärer Newsletter des Jahres beginnt mit einer besonders schönen Meldung: Wir können verkünden, dass wir mit unserem Hilfsprogramm für Musiker:innen mit Behinderung über 60 tolle Projekte unterstützen. Komplett in den Startlöchern steht eine umfassende Festivalstudie für Deutschland, an der auch wir mitwirken. Neues gibt es auch aus dem Bereich Awards: Die Bewerbungsphase für den DEUTSCHEN JAZZPREIS 2023 ging vor Kurzem erfolgreich zu Ende. Dazu möchten wir euch die APPLAUS-Sonderpreis:trägerinnen vorstellen, die in kurzen Videos porträtiert wurden. Aus dem Bereich Export gibt es Updates zum ESNS und zur SXSW.

Foto einer Festivalbühne mit Publikum

PRESSEMITTEILUNG: Musikfestivals in Deutschland werden in bundesweiter Studie untersucht

22. November 2022 | Erste umfassende und genreübergreifende Studie zu deutschen Festivals startet. Bundesstiftung LiveKultur und Initiative Musik realisieren die Festivalstudie gemeinsam – mit fachlicher Begleitung des Deutschen Musikinformationszentrums. Erster Zwischenbericht soll bereits im Spätsommer 2023 erscheinen. Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglicht die Studie mit einer Sonderförderung

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im November 2022

18. November 2022 | Am Mittwoch feierten wir in Erfurt mit dem APPLAUS die Clubkultur. Wir freuen uns, die Clubmacher:innen und Veranstaltenden ins Rampenlicht rücken zu können und gratulieren den über 100 Gewinner:innen herzlich. Nach dem Award ist vor dem Award: Für den Deutschen Jazzpreis, der im April 2023 verliehen wird, können aktuell Bewerbungen eingereicht werden. Zu NEUSTART KULTUR geben wir ein Update aus unseren Live-Programmen. Für Künstler:innen, die aktuell über eine Tour in den USA nachdenken, haben wir noch ein besonderes Angebot, im Dezember veranstalten wir ein Webinar zu den Themen Visa und Steuern.

Foto von John Steinmark, Franzi Aller, Claudia Roth und Lorenzo Dolche bei der APPLAUS Preisverleihung

PRESSEMITTEILUNG APPLAUS 2022: Hauptpreise gehen nach München, Leipzig und Frankfurt am Main

16. November 2022 | Rote Sonne (München) ist das »Beste Livemusikprogramm«, UT Connewitz (Leipzig) ist die »Beste Livemusikspielstätte« und Jazz Montez (Frankfurt am Main) ist die »Beste Konzertreihe«. Sonderpreise gehen an Institut fuer Zukunft (Leipzig), Bahnhof Püttlingen, Kulturverein Platenlaase (Jameln) und objekt klein a (Dresden)

Live-Act 5K HD

PRESSEMITTEILUNG APPLAUS 2022: Auszeichnungen für herausragende Livemusikprogramme

16. November 2022 | 101 Musikclubs und Veranstaltungsreihen aus 16 Bundesländern werden in Erfurt mit dem Bundeskulturpreis APPLAUS ausgezeichnet. Claudia Roth: » Musikclubs sind nicht nur wichtige Kulturorte. Sie bringen auch Menschen zusammen und schaffen mit ihren Partys und Livemusik-Konzerten unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse.« 2,5 Millionen Euro Preisgelder für Musikclubs machen APPLAUS zum höchstdotierten Musikpreis des Bundes für unabhängige Musikclubs und Veranstaltungsreihen.

Grafik APPLAUS Logo

PRESSEMITTEILUNG APPLAUS 2022:
Programm der Preisverleihung

9. November 2022 | Kulturstaatsministerin wird am 16. November 2022 in Erfurt 103 Auszeichnungen in drei Hauptkategorien und drei Sonderkategorien verleihen, Preisgeld insgesamt 2,5 Mio. Euro. Claudia Roth: »Die Bundesregierung ist sich der großen gesellschaftlichen Bedeutung der Clubs bewusst, der Kulturpreis APPLAUS ist Ausdruck unserer hohen Wertschätzung.« Dieter Gorny: »Der APPLAUS ist ein wichtiger Baustein für die Förderung der gesamten Musikkultur.«

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im Oktober 2022

20. Oktober 2022 | Wie ihr wisst, vergeben wir nicht nur Förderungen. Auch bei unseren Awards gibt es Neues zu berichten: Während der DEUTSCHE JAZZPREIS gestern in die Bewerbungsphase gestartet ist, laufen beim APPLAUS die Vorbereitungen der Preisverleihung auf Hochtouren. Ins Finale geht auch die Infrastrukturförderung, für die aktuelle Förderrunde können noch bis Sonntag Anträge eingereicht werden. Bei der Künstler:innenförderung ging die Antragsphase letzte Woche zu Ende – vielen Dank an alle, die eingereicht haben. Auch unser Export-Team hält die Füße nie still: Nächste Woche geht es zum BIME nach Bilbao mit drei tollen Acts im Gepäck.

PRESSEMITTEILUNG DEUTSCHER JAZZPREIS 2023: Bewerbungsphase startet

20. Oktober 2022 | Bewerbungen in elf Kategorien ab sofort online möglich, Einreichungsphase läuft bis 30. November 2022. Neu im Beirat: Sabine Bachmann, Kai-Uwe Diaz Philipp, Beate Sampson, Annika Sautter, Johanna Schneider und Steffen Wilde. DEUTSCHER JAZZPREIS findet am 27. April 2023 im Rahmen der jazzahead! im Metropol Theater Bremen statt.

Grafik APPLAUS Logo

PRESSEMITTEILUNG: APPLAUS 2022 in Erfurt

14. Oktober 2022 | Thüringen ist erstmals Austragungsland des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises APPLAUS. Kulturstaatsministerin wird über 100 Auszeichnungen in drei Hauptkategorien und drei Sonderkategorien verleihen, Preisgeld insgesamt 2,5 Mio. Euro.

zur Pressemitteilung Infrastrukturförderung der Initiative Musik

PRESSEMITTEILUNG: Infrastrukturförderung der Initiative Musik

12. Oktober 2022 | Das Förderprogramm unterstützt den Auf- und Ausbau von nachhaltigen Strukturen für die Popularmusik und Jazz in Deutschland. 2022 werden bereits 26 Infrastrukturprojekte mit einer Fördersumme von insgesamt 1,2 Millionen Euro unterstützt. Neue siebenköpfige Fachjury wurde berufen. Aktuelle Antragsphase läuft noch bis zum 23. Oktober 2022.

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im September 2022 #2

27. September 2022 | Wir freuen uns, erneut zahlreiche spannende Künstler:innen aus ganz Deutschland unterstützen zu können. Die 275 Projekte mit Förderzusage haben wir in der vergangenen Woche verkündet. Wer dieses Mal nicht dabei war, bekommt driekt die nächste Chance: Die neue Antragsphase läuft bereits. Bis zum 12. Oktober 2022 können Anträge gestellt werden. Am 4. Oktober startet weiter die nächste Runde der Infrastrukturförderung! Letzte Woche hat sich außerdem unser Aufsichtsrat zum ersten Mal in aktueller Besetzung getroffen, mit zehn neuen Mitgliedern.

Gruppenfoto Aufsichtsrat

PRESSEMITTEILUNG INITIATIVE MUSIK: Neue Aufsichtsratsmitglieder

26. September 2022 | Im Aufsichtsrat der zentralen Fördereinrichtung für Popularmusik und Jazz in Deutschland wirken künftig 14 Expert:innen und Kreative mit. Neu dabei: Birgit Böcher, Martin Eifler, Frank Fischer, Sigrid Herrenbrück, Balbina Jagielska, Pamela Schobeß, Karo Schrader, Sara Torchani, Lisa Tuyala und Dr. Birte Wiemann; Vorsitzender des Aufsichtsrates Prof. Dieter Gorny; stellvertretende Vorsitzende Dr. Nathalie Schierloh

Promofoto von Cloudy June

Pressemitteilung Künstler:innenförderung: 275 Projekte erhalten die Förderzusage

19. September 2022 | 275 Projekte werden in der 58. Förderrunde des Programms mit insgesamt 4,7 Mio. Euro finanziell unterstützt. Gefördert wird eine große musikalische Bandbreite an Projekten von Künstler:innen aus ganz Deutschland, u.a. Cloudy June, FJØRT, Ikkimel, Kati von Schwerin, M.Byrd und Satarii. Von 21. September bis 12. Oktober 2022 können erneut Anträge gestellt werden.

zur Seite des aktuellen Newsletters

Unser Newsletter im September 2022

5. September 2022 | Es ist wieder September und ihr wisst, was das heißt: Wie freuen uns darauf, auch in diesem Jahr wieder viele vertraute und neue Gesichter in Hamburg auf dem Reeperbahn Festival anzutreffen. Wir sind mit mehreren Programmpunkten von Workshop, Beratung, Panel bis Reception mit dabei. Kommt vorbei! Noch davor geht die Reise nach Wien. Gemeinsam mit regionalen Popfördereinrichtungen begleiten wir zwölf junge Acts aus ganz Deutschland bei ihrem Auftritt beim WAVES Vienna. Außerdem sind wir mitten in unserer 3. Runde der Infotour, noch diese Woche machen wir Halt in Dresden und Erfurt.

Wegweiser

zur Seite Neustart Kultur

Neustart Kultur

Die Initiative Musik wird aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR, initiiert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, mit zusätzlichen Mitteln ausgestattet.

zur Seite Künstler:innen-Förderung

Künstler­:innen

Sie sind Musiker:in und haben ein Projekt, für das Sie Unterstützung brauchen? Hier finden Sie alle Informationen zu den Förderprogrammen der Initiative Musik. Falls Sie bereits einen Antrag gestellt haben, kann dieser über Login aufgerufen werden.

zur Seite

Export

Als Exportbüro für Musik aus Deutschland unterstützen wir Projekte, die Künstler:innen ins Ausland führen, aber auch Themenreisen durch Deutschland für ausländische Journalisten:innen. Zudem sind wir im Netzwerk europäischer Musikförderbüros aktiv.

zur Seite Infrastrukturförderung

Strukturaufbau

Unterstützung für Projekte, die nachhaltige Rahmenbedingungen schaffen für die Entwicklung von Popularmusik und Jazz in Deutschland.

Musikclubs

Sie haben einen Club und wollen einen Überblick darüber bekommen, wie die Initiative Musik Sie unterstützen kann? Dann finden Sie hier alle Informationen. Weitere Fördermöglichkeiten gibt es im Teilprogramm Musikclubs im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

zur Seite Awards der Initiative Musik

Awards

Mit dem Deutschen Jazzpreis und APPLAUS werden besondere Akteur:innen der deutschen Musiklandschaft ausgezeichnet.

zur Seite Über uns

Über uns

Informationen, Kontakt und Zuständigkeiten unseres Teams, das Sie auf dem Weg zur Förderung und darüberhinaus begleitet. Zudem stellen wir unseren Aufsichtsrat, Förderer und Partner vor.